HC Lugano - ZSC Lions  4:2 (0:0, 2:2, 2:0)

Innerhalb von nur gerade 5 Tagen mussten die Zürcher den Tessinern zwei Mal den Sieg überlassen.

Während Lugano den Schwung aus dem Freitagsspiel mitnehmen konnte, zeigten die ZSC Lions gegenüber dem Dienstagsspiel eine deutliche

Leistungssteigerung und hielten im ersten, recht ausgeglichenen Drittel, mit dem Schweizermeister mit. Lugano agierte ruhig und geduldig, die

ZSC Lions erwiesen sich über lange Zeit als ebenbürtig. Bis zur 40. Minute vermochten die Zürcher den Vorsprung der Tessiner immer wieder

aufzuholen und erst ein Shorthandtor zugunsten der Luganesi brachte die ZSC Lions ins Hintertreffen. Erstmals seit längerer Zeit war bei den

Zürchern wieder Chrigel Weber im Einsatz. Die Tore für die ZSC Lions schossen: Lindberg (Jaks) und Jaks (Hodgson). Für Lugano trafen: Bozon

(Antisin, Dubé), Dubé (Bozon, Voisard), Bozon (Torhüter Huet!, Andersson), Dubé (Bozon, Fuchs). Strafen gegen die ZSC Lions 3 x 2 Minuten,

gegen Lugano 5 x 2 Minuten.