ZSC Lions - HC Lugano 0:4 (2:0, 0:0, 0:2)

Die Luganesi liessen nie einen Zweifel offen, wer an diesem Abend Chef auf dem Eis des

Hallenstadions sein würde. Die Zürcher mussten die Tabellenführung wieder den Tessinern überlassen. ZSC Lions Trainer Kent Ruhnke nach

dem Spiel: «Wir verzeichneten zu Beginn der Partie viele gute, aber ungenutzte Chancen, und mussten erleben, wie Lugano seine erste Chance

zum 0:1 ausnutze. Es kam aber noch schlimmer, die zweite Gelegenheit zu einem klassischen Konterangriff nutzen die Tessiner  ebenfalls

kaltblütig aus, auf der Anzeigetafel im Hallenstadion erschien die Affiche ZSC Lions 0, HC Lugano 2! Wir Lions waren immer gegenüber den

Luganesi einen Schritt zu langsam. Ich bin aber trotz der Niederlage nicht enttäuscht, denn wir haben schliesslich gegen den Schweizermeister

verloren, und diese Meistermannschaft hat uns in dieser Partie gezeigt, dass es momentan das beste Team in der Schweiz ist. Wir sind vielleicht

etwas müde und oft kann ich nur mit fünf Verteidigern arbeiten, was sich auch nicht gerade positiv auswirkt.» Für den HC Lugano trafen: Fuchs

(Dubé, Bozon), Fedulov (Jenni), Fedulov (Jenni, Andersson), Dubé (Bozon, Andersson). Strafen gegen die ZSC Lions 2 x 2 Minuten, gegen

Lugano 3 x 2 Minuten.