ZSC Lions - SC Langnau  5:2 (1:1, 2:0, 2:1) 

Die ZSC Lions vermochten vorerst nicht ganz an die Leistungen des Vortages anzuschliessen. Erst

musste der Zürcher Löwe geweckt werden. Dies besorgte der SC Langnau mit einem Treffer durch Kakko in der 10. Minute. Nach dem wichtigen

Ausgleich durch Zeiter nur gut vier Minuten danach, fielen die weiteren Tore nur noch zugunsten der Zürcher. Erst in der 55. Minute vermochte Elik

durch den zweiten Treffer der Emmentaler für sein Team noch ein wenig Resultatkosmetik zu machen. Die Motivation für die Zürcher war in

dieser Partie nicht mehr so hoch wie im Derby gegen Kloten. Mit nur 5 Verteidigern zeigte das Team von Kent Ruhnke aber doch eine

geschlossene Leistung die es erlaubte, die Emmentaler klar zu dominieren. Die Tore für die ZSC Lions schossen: Zeiter (Hodgson, Plavsic),

Jaks (Hodgson, Müller), Stoller (Lindberg, Zeiter), Jaks (Hodgson, Plavsic), Baldi (Zeiter, Lindberg). Für den SC Langnau trafen: Kakko (Descloux,

Pont), Elik (Gauthier, Kakko). Strafen gegen die ZSC Lions: ( x 2 Minuten, gegen den SC Langnau 3 x 2 Minuten und 10 Minuten Disziplinarstrafe

gegen Erik Kakko.