EV Zug - ZSC Lions 1:4 (0:0, 1:0, 0:4).

Zwei Minuten im letzten Spielabschnitt waren entscheidend für den Sieg der Zürcher in Zug. Im ersten

Drittel torlos in die Pause und im zweiten Abschnitt mit einem Gegentreffer in Rückstand geraten, sicherte die Leistungssteigerung der ZSC

Lions ihrem Trainer Kent Ruhnke einen fröhlichen 47. Geburtstag. Der Sieg der Zürcher war hart erarbeitet aber ebenso hart verdient. Trotz

Verletzungspech an vielen Fronten ist der Saisonauftakt mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel sicherlich gut gelungen. Die Tore für die ZSC

Lions schossen: Jaks (Micheli, Hodgson), Plavsic (Della Rossa, Stirnimann), Plavsic (Micheli, Hodgson), Della Rossa (Schrepfer). Für den EV

Zug traf Brown auf Pass von Sutter. Strafen: EV Zug  6 x 2 Minuten plus eine zehnminütige Disziplinarstrafe gegen Rötheli, für die ZSC Lions 10 x

2 Minuten .