EV Zug - ZSC Lions 2:6 (0:0, 0:4, 2:2)

Die Zürcher zeigten vielleicht die beste Leistung dieser Saison in den ersten 2 Dritteln. Die ganze

Mannschaft spielte sehr diszipliniert und sehr körperbetont, und die 4:0 Führung entsprach absolut dem Spielgeschehen. Vielleicht begannen

die Zürcher das letzte Drittel etwas zu locker, hatte man doch 4 Tore Vorsprung, und prompt kassierte man 2 Boxplaytore (Strafe Micheli 1:4 /

Strafe Plavsic 2:4). DieZSC Lions besannen sich danach aber wieder auf ihre Qualitäten und stellten innerhalb von knapp 2 Minuten durch Zeiter

und Della Rossa den alten Viertorevorsprung wieder her. Die Tore für die ZSC Lions schossen: Zeiter (Plavsic, Micheli), Ouimet (Jaks), Plavsic

(Micheli, Hodgson), Jaks (Stirnimann, Martikainen), Zeiter (Micheli), Della Rossa). Für Zug trafen: Tancill (Die Pietro, Kessler), Bayer (Di Pietro,

Tancill). Strafen gegen die ZSC Lions: 6 x 2 Minuten, gegen Zug 5 x 2 Minuten.